Hélène Tyrtoff
 

On ne sait jamais


Hélène Tyrtoff

Schriftstellerin

aus dem Französischen : Man weiss nie

Der Satz von ihr, den man auf dem Foto sieht, “On ne sait jamais” (Man weiß nie), ist ein persönliches Echo auf den Titel der Ausstellung. Hélène Tyrtoff wurde 1964 in Rueil in der Region Paris geboren. Die französischen Autorin, Sprössling russischer Immigranten väterlicherseits, lebt seit 2004 in Luxemburg. Nach dem Studium der Literatur und der plastischen Künste, rief sie Werkstätten in den beiden Bereichen in verschiedenen Museen im Pariser Westen ins Leben. Zusammen mit Ivan Bafoil schuf sie das Künstlerbuch “Faustine”. In Luxemburg unterrichtet sie Französisch und arbeitet an der Literaturbeilage des Tageblatts mit sowie für die Wochenzeitung “Le Jeudi”. Ihr Buch “Corps expéditionnaire” erhielt 2009 den Prix Servais für die erste Publikation.

French writer Hélène Tyrtoff was born in 1964 in Rueil, her father a descendant of the Russian immigration of the 1920s. Hélène has been living in Luxembourg since 2004. After her studies in Literature and Fine Arts, she animated workshops in several museums in the west of Paris. In collaboration with engraver Ivan Bafoil, she created an artistic book, Faustine, éd. Le Rouleau libre. In Luxembourg, she works as a French teacher and as a collaborator to the Tageblatt book supplement and Le Jeudi. In 2009, Tyrtoff’s book Corps expéditionnaire was awarded the Prix Servais for a first publication.
The quote “You never know” is a personal reaction to the title of the exhibition.